F(l)air Weltladen


Fairer Handel für eine bessere Welt. Der F(l)air Weltladen in Lüttringhausen begeistert euch seit 1999 mit Unterstützung seiner mehr als 30 Mitglieder mit fantastischer Handarbeit aus Kooperativen – u.a. mit dem Hochlandkaffee einer Frauenkooperative aus Honduras. Schaut also unbedingt mal dabei und unterstützt die fantastische Arbeit!

Webseite
Image

Im F(l)air Weltladen werden Geschichten geschrieben. Das kleine Ladenlokal im Herzen Lüttringhausens bietet euch neben dem vielfältigen und bunten Sortiment vor allem gesellschaftlichen Mehrwert und trägt nunmehr seit 20 Jahren einen Teil zu fairem Handel und kulturellem Austausch bei. Das Team aus ca. 30 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist für euch vor Ort und hält den Fairtrade Laden am Laufen.

Das gemütliche Ladenlokal wird von der Ökumenischen Initiative Lüttringhausen e.V. liebevoll gestaltet und betrieben. Aus dem Impuls heraus nachhaltiges und zukunftsorientiertes Zusammenleben zu fördern, gelingt es dem Team eine Brücke zwischen den Produzenten und Kundinnen und Kunden zu schlagen. Im Flair Weltladen bekommt ihr qualitative hochwertige Waren, zuverlässige Belieferung, gute und ausgesprochen freundliche Beratung. Das können wir nur bestätigen!

Ziel des Flair Weltladens ist es Auskunft über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten zu geben. Was man beim Betreten des Ladenlokals sofort merkt: an den Wänden des Lokals findet man Bilder und Geschichten und lernt neben den Prinzipien des fairen Handels die Menschen hinter den Produkten persönlich kennen.

Durch Produzentenbesuche habt ihr so die Möglichkeit die Menschen kennenzulernen, die euch beispielsweise mit hervorragendem Kaffee und einzigartigem Kunsthandwerk verzaubern. Besonders gelungen ist dies über viele Jahre durch den direkten Kontakt zu einer Frauenkooperative in Honduras, die im Bezirk Marcala Arabica Hochlandkaffee produziert.

Denn wie schon gesagt, der Flair Weltladen kann Geschichten erzählen: so zu zB wie an einem Samstagmorgen eine armenische Flüchtlingsfamilie um Hilfe bat, vom Pfarrer der einen Kopfstand im Laden machte oder Gottesdiensten mit Kaffeebäuerinnen.

Am besten schaut ihr einfach mal vorbei. In Lüttringhausen kann man die Welt entdecken.